Werner Weiss hat 60.Jubiläum

Ehrung für Werner Weiß für 60 Jahre erfolgreiche Jahre Vereinsarbeit

werner weiss 60.jubiläum

In der Jahreshauptversammlung 2014, im 150. Jahr der Germania Alten-Buseck wurde Werner Weiß für 60 Jahre erfolgreiche Jahre Vereinsarbeit und sein Engagement darüber hinaus geehrt. Jürgen Thiele, stellvertretender Vorsitzender des Sängerkreises Gießen(re.) und die Vereinsvorsitzende Patricia Steinbach (li.) mit den aktiven Sängern Werner Weiß (2.v.re.) und Harald Benner (4.v.re.) und den weiteren Geehrten

Die folgenden Ausführungen basieren auf einem Artikel von Siglinde Wagner im localbook.de

Artikel: Werner Weiß, 60 Jahren Sänger mit Leib und Seele

In der Jahreshauptversammlung 2014, im 150. Jahr der "Germania Alten-Buseck" wurde Werner Weiß für sein Verdienste um den Chorgesang und die Sängervereinigung "Germania Alten-Buseck" geehrt.

Mit 237 Vereinsmitgliedern und einem in allen Stimmen sehr gut besetzten Chor mit 23 Männern und 25 Frauen startet die Sängervereinigung "Germania Alten-Buseck" in ihr Jubiläumsjahr. Das 150-Jährige wird mit einem musikalischen Abend am 14. Juni in der Harbig-Halle und einem Jubiläumsfest am 26. und 27. Juli auf dem Festplatz gefeiert. Zuvor werden sich die Kinder- und Jugendchöre der "Germania", "Germinis" und "Cantomania", gemeinsam mit dem Chor der Musikschule Gießen mit dem Kindermusical von Rolf Zuckowski "Der kleine Tag" am 30. März (Harbig-Halle) und am 6. April (Rathaus Gießen) präsentieren. Alle Chöre stehen unter Leitung von Gabriela Tasnadi. Bei der Jahreshauptversammlung der Sängervereinigung "Germania Alten-Buseck" am Samstag in den "Busecker Stuben" standen der Rückblick auf das vergangene Jahr, Vorstandswahlen und Ehrungen an.

Die Vorsitzende Patricia Steinbach erinnerte an die jährlich wiederkehrenden Auftritte in der Kirche, beim Kreisberatungssingen, dem Busecker Liederabend und am Seniorennachmittag.

Zur Eröffnung der Benefizveranstaltung "Advent an der Brandsburg" sangen alle drei Germania-Chöre.

"Um uns auf unser Jubiläumskonzert am 14. Juni gut einzustimmen, hatte Frau Tasnadi ein strammes Programm für das Probenwochenende letzten August an der Landes-Musikakademie in Schlitz zusammengestellt. Trotz intensiver Proben kam die Unterhaltung und Freude nicht zu kurz. "Das mitreißende Programm bei der närrischen Singstunde, bestens organisiert von unserem Vergnügungsausschuss unter der Leitung von Angelika Krieger, hat wieder gezeigt, welche Talente in so manch einem Sänger schlummern", so die Vorsitzende. In den neuen türkisfarbenen Vereins-T-Shirts wurde gut gelaunt und mit einem Lied auf den Lippen am Kirmesumzug teilgenommen. Brauereibesichtigung, Winterwanderung (am 8.2. steht die nächste an), die erstmals an der Brandsburg anstatt in Opper‘s Garten ausgerichtete Mai-Feier, das Grillfest in Müller’s Garten (Dank an DJ Sascha Schäfer) und der Ausflug an Fronleichnam zur "Scheune" in Lollar ergänzten das Vereinsgeschehen. Werner Weiß und Erich Dreckmann hatten an allen 40 Singstunden teilgenommen. Ein Präsent für sehr guten Singstundenbesuch erhielten außerdem Harald Benner und Hans Bender (39), Hans Kaus (38), Willi Biesenroth und Ernst-Ludwig Müller (37), Kurt Appel (36) und bei den Damen Petra Lepper und Christiane Stiehl (39), Toni Gröger (37) und Christel Schmidt mit 36 Teilnahmen. Der Vorstand stellte sich mit Ausnahme der stellvertretenden Schriftführerin Christina Steinbach zur Wiederwahl: Erste Vorsitzende Patricia Steinbach, zweite Vorsitzende Erich Dreckmann und Gerhard Kürschner, Schriftführerin Uschi Müller, zweiter Schriftführer Sascha Schäfer (neu), Kassenwart Ernst-Ludwig Müller, zweiter Kassenwart Willi Strunden, Beisitzer Stefan Burbach, Hans Kaus, Wilfried Melior, Monika Dietrichkeit, Sieglinde Springer-Burbach, Christiane Stiehl und Margitta Strunden. Zum Zahlenwerk von Schatzmeister Ernst-Ludwig Müller gab es keinerlei Beanstandungen, der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Der Kinder- und Jugendchor-Betreuerinnen Carolin Krieger und Christina Steinbach haben im Jugendchor fünf Mädchen und zwei Jungen und im Kinderchor sieben Mädchen und fünf Jungen unter ihren Fittichen. Ebenso wie beim Erwachsenenchor stehen etliche Sonderproben für die bevorstehenden Auftritte an. Die Kinder und Jugendlichen hatten auf einer Chorfreizeit im September in der Jugendherberge Hoherodskopf schon intensiv für die Musicalaufführung "Der kleine Tag" geprobt. Viel Spaß hatten sie auf der Sommerrodelbahn und bei einer Baumkronenwanderung. Auch das Sommerfest Ende August im Vogelpark Schotten und die Teilnahme am Kinderchortreffen auf dem Schiffenberg gefielen. Seit 60 Jahren ist Werner Weiß mit Leib und Seele Sänger, Harald Benner frönt dem Chorgesang seit 40 Jahren. Ausgezeichnet wurden die beiden Aktiven durch Jürgen Thiele, den stellvertretenden Vorsitzenden des Sängerkreises Gießen. Dieser würdigte zudem das Engagement von Weiß, der Ehrenvorsitzender des Sängerkreises ist, 1978 als Beisitzer seine Vorstandsarbeit begann, 1988 zweiter Vorsitzender und von 1989 bis 2005 Vorsitzender war. Ehemals aktiv, nun noch als Fördermitglied dem Verein treu geblieben sind Helmut Lauz und Robert Hof der "Germania" seit 65 Jahren und Edith Arnold seit 25 Jahren. Die Vorsitzende Patricia Steinbach ehrte für 25-jährige Fördermitgliedschaft Kurt Becker, Alwin Bellof, Thomas Biesenroth, Jörg Böhmer, Manfred Braun, Harald Rabenau, Michael Volz, Anneliese Papsdorf, Herbert Burbach, Helga Burbach, Barbara Gmelin-Braun, Dr. Horst Gasser, Michael Göbel und Holger Jung.